Button Impressum
Linie grau
Kontakt
Linie grau
Sitemap
  ISB Logo
  Institut für Sport- und Bewegungsmedizin
 
Bild Hockey
 
   
Button Startseite
Linie grau
Butto Über uns
Linie grau
Button Aktuelles
Linie grau
Leistungen
Linie grau
Button Gesundheitsuntersuchung
Linie grau
Button Leistungsdiagnostik
Linie grau
Button Breiten und Leistungssportler
Linie grau
Angebot Triathleten
Linie grau
Angebot Tennisspieler
Linie grau
Angebot Hockeyspieler
Linie grau
Angebot Vereine und Mannschaften
Linie grau
Angebot Menschen mit Vorerkrankungen
Linie grau
Angebot Menschen mit Behinderung
Linie grau
Button Angebot für
Weitere Leistungen
Linie grau
Button Veranstaltungen
Linie grau
Button Kooperationen
Linie grau
Button Referenzen
Linie grau
Button Presse
Linie grau
Button So finden Sie uns
  Für Hockeyspieler
Blindgif Feld- und Hallenhockey ist eine ausdauer- und schnellkraftintensive Mannschaftssportart mit hohen technischen Ansprüchen. In dieser Sportart treffen die unterschiedlichsten konditionellen Beanspruchungsformen aufeinander: Athletik, Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit.

Die meisten Schlagvarianten sowie die Ballführung erfordern eine vorwiegend kyphotische Rumpfhaltung mit rotatorischen Bewegungselementen und stellen hohe Anforderungen an die Rumpfstabilität im Lumbalbereich sowie an die Kraft- und Dehnfähigkeit der unteren Extremität.

Diese Beanspruchung führt zu einem gehäuften Auftreten von Bandscheibenvorfällen und einer signifikanten Häufung von Rückenbeschwerden bei Hockeyspielern.

Hockey erfordert in Bezug auf den Stütz- und Bewegungsapparat:

  • eine gut ausgebildete Stütz- und Haltemuskulatur, speziell der lumbalen Rumpfmuskulatur
  • eine gute Kraft- und Dehnfähigkeit der Oberschenkelmuskulatur.

Unserem maßgeschneiderten Diagnostik- und Trainingsprogramm liegt ein umfassendes Verständnis der spezifischen Belastungsprofile im Hockeysport und der daraus resultierenden Überlastungsschäden zugrunde.

Wir helfen Ihnen

  • Defizite, muskuläre Dysbalancen und Überlastungen im Vorwege zu diagnostizieren
  • Verletzungen zu verhindern
  • Leistungsfähig und gesund zu bleiben
Linie weiss
  Basis-Paket:

I. Diagnostik

1. Sportmedizinische Gesundheitsuntersuchung (Basis-Untersuchung)

  • Anamnese
  • Körperliche Untersuchung
  • Körperfettmessung

2. Spiroergometrische Untersuchung auf dem Laufbandergometer mit
Laktatmessung
Dreieck blau Leistungsdiagnostik

  • Ruhe- und Belastungs-EKG mit Blutdrucküberwachung
  • Bestimmung der maximalen Sauerstoffaufnahme (VO2max)
  • Bestimmung der individuellen aerob/anaeroben Schwelle aus Messungen der Milchsäurekonzentration bei Belastung (Laktattest)
  • Ermittlung der individuellen Trainingsbelastung

4. Schriftlicher Befundbericht mit Trainingsempfehlungen

Kosten: ca. 300,00 Euro

II. Training

Gezielte individuelle Bewegungstherapie basierend auf den Ergebnissen der vorausgegangenen Diagnostik als Kleingruppentraining (maximal 6 Personen): Umfassendes Athletik- und Bewegungstraining in den Räumlichkeiten des Sportparks Rothenbaum der Universität Hamburg oder ggfs. nach vorheriger Abstimmung in den Räumlichkeiten Ihres Vereins.

Entwicklung eines individuellen Trainingsprogramms zur Verletzungsprävention und Steigerung der Leistungsfähigkeit.

Das Präventions- und Athletiktraining findet in Abstimmung mit Ihrem Hockeytrainer/-verein ergänzend zum Hockeytraining über den Zeitraum einer kompletten Hockeysaison (Sommer- oder   Wintersaison) 1 x wöchentlich statt und umfasst 1 Trainingsstunde. Während der Schulferien findet  kein Training statt.

Eine Überprüfung des Trainingserfolgs und ggfs. Neuanpassung des individuellen Trainingsprogramms aufgrund einer veränderten (verbesserten) körperlichen Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit sollte zum Saisonende oder Beginn der neuen Saison erfolgen

Kosten: ca. 300,00 Euro

Premium-Paket

I. Diagnostik

1. Eingehende sportmedizinische Gesundheitsuntersuchung

  • Anamnese
  • Körperliche Untersuchung
  • Muskelfunktionstests
  • Bestimmung verschiedener Lungenfunktionsparameter
  • Echokardiographie
  • Bestimmung zahlreicher relevanter Blutparameter
  • Urinanalyse
  • Körperfettmessung
  • Funktionale Bewegungsanalyse

2. Spiroergometrische Untersuchung auf dem Laufbandergometer

  • Ruhe und Belastungs-EKG mit Blutdrucküberwachung
  • Bestimmung der maximalen Sauerstoffaufnahme (VO2max)
  • Bestimmung der individuellen aerob-anaeroben Schwelle aus Messungen der Milchsäurekonzentration bei Belastung (Laktattest)
  • Ermittlung der individuellen Trainingsbelastung

4. Isomed 2000 - Diagnostik und Training

Kraftdiagnostik mit dem weltweit modernsten High-Tech-Gerät Isomed 2000. Isometrisches und isokinetisches Trainingsverfahren für alle relevanten Muskeln und Muskelgruppen und deren Antagonisten.
Erfahren Sie mehr über Dreieck blau Isomed 2000.

4. Ausführlicher schriftlicher Befundbericht

Beurteilung des Gesundheitszustandes und der Leistungsfähigkeit, Entwicklung von Trainingsplänen

5. Persönliches Abschlussgespräch

Besprechung des Arztbriefes sowie der Leistungsparameter mit Ableitung entsprechender Trainingsempfehlungen mit der ärztlichen Institutsleitung (Prof. Dr. med. K.-M. Braumann oder Prof. Dr. med. R. Reer)

Kosten: ca. 610,00 Euro

II. Training

Gezielte individuelle Bewegungstherapie, basierend auf den Ergebnissen der Diagnostik als Einzel- oder Zweiertraining: Umfassendes Athletik- und Bewegungstraining in den Räumlichkeiten des Sportparks Rothenbaum der Universität Hamburg oder ggfs. nach vorheriger Abstimmung in den Räumlichkeiten Ihres Vereins

Kosten Einzeltraining:  ca. 900,00 Euro
Kosten Zweiertraining: ca. 600,00 Euro

Linie Gelb
Copyright © 2002-2016: Institut für Sport- und Bewegungsmedizin e.V.